Nächste Infoveranstaltung am 29. Juli 2024, 16:00 Uhr | 069 71408600 | info@five-app.de | Facebook

Fortbildung zum/zur
Supervisor*in

Warum Supervision?

Supervision nimmt in der psychotherapeutischen Tätigkeit eine wichtige Rolle ein und dient neben der Qualitätssicherung auch der fachlichen und persönlichen Entwicklung der PsychotherapeutInnen.

Im Rahmen der Supervisionsfortbildung erwerben psychologische und ärztliche Psychotherapeut*innen mit Fachkundenachweis in der Verhaltenstherapie qualitativ hochwertige und praxisnahe Kompetenzen für die eigene supervisorische Tätigkeit.

Ziel der Supervisionsfortbildung ist die Qualifikation, eigenständig und fundiert verhaltenstherapeutisch orientierte Einzel- und Gruppensupervisionen in unterschiedlichen Supervisionskontexten durchzuführen.

Struktur der Supervisionsfortbildung

Die Supervisionsfortbildung umfasst drei Bausteine (insgesamt 126 Unterrichtseinheiten):

Theorie

Theorie

86 Unterrichtseinheiten

Supervisionspraxis

Supervisionspraxis

In Einzel- und Gruppensettings, u.a. mit Co-Supervision (16 Unterrichtseinheiten) sowie Intervision in Kleingruppen (4 Unterrichtseinheiten)

Selbststudium

Selbststudium

20 Unterrichtseinheiten

1800
Praktische Tätigkeit
600
Theoretische Ausbildung
600
Praktische Ausbildung
150
Supervision
120
Selbsterfahrung
930
Selbststudium

Ablauf

Die Supervisionsfortbildung erfolgt berufsbegleitend in einem festen Kurs von maximal 16 Teilnehmenden und ist auf die Dauer von einem Jahr ausgelegt. Die Theorieveranstaltungen sowie das Abschlusskolloquium finden an Wochenenden (freitags und samstags, i.d.R. von 9 bis 16 Uhr) im Institut statt.

Die Bausteine Supervisionspraxis und Selbststudium werden durch die Fortbildungsteilnehmenden selbständig durchgeführt.

In einem Abschlusskolloquium erfolgt am Ende der Supervisionsfortbilddung die Feststellung der erworbenen Qualifikation zum/zur Supervisor*in.

Seminarplan

Supervisionsfortbildung 2024/2025
86 Unterrichtseinheiten (UE)

Seminar UE Termin Uhrzeit
Einführung in die supervisorische Weiterbildung 2 26.07.2024 10.30-12.00
Rechtliche Rahmenbedingungen der Supervision 4 26.07.2024 13.00-16.15
Ethik und Macht in der Supervision 8 27.07.2024 9.00-16.00
Die supervisorische Beziehung 16 09.08.2024
10.08.2024
9.00-16.00
9.00-16.00
Methoden der Supervision 16 30.08.2024
31.08.2024
9.00-16.00
9.00-16.00
Formen der Supervision 16 06.09.2024
07.09.2024
9.00-16.00
9.00-16.00
Supervisionsmodelle der VT 16 25.10.2024
26.10.2024
9.00-16.00
9.00-16.00
Die therapeutisch-supervisorische Identität 8 11.01.2025 9.00-16.00

Kosten und Leistungen

Die Fortbildungskosten betragen 2.850 Euro. Darin enthalten sind die Kosten für die Theorieveranstaltungen, Unterrichtsmaterialien und der Zugang zu Fachliteratur, das Abschlusskolloquium sowie die Ausstellung der Abschlusszertifikate.

Die Supervisionsfortbildung ist durch die  Psychotherapeutenkammer Hessen mit 84 Fortbildungspunkten akkreditiert.

Teilnahme und Bewerbungen

Die Supervisionsfortbilddung richtet sich an psychologische und ärztliche Psychotherapeut*innen mit Fachkundenachweis in der Verhaltenstherapie. Berufserfahrung in der Psychotherapeutischen Tätigkeit sowie eine bereits begonnene Dozierendentätigkeit sind erwünscht.

Folgende Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt:

Anschreiben

Tabellarischer Lebenslauf

Zeugnisse

Sämtliche Unterlagen bitte Email an info@five-app.de senden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen